Skip to Content

Autistische Kinder sollen lernen, mit sich selbst zu sprechen

Meldung vom Mittwoch, 25. Januar 2012 - Psychisch gesunde Menschen denken in Wörtern. Autisten tun das nicht.

Weil die Fähigkeit zum inneren Dialog häufig fehlt, haben Autisten Probleme bei der Lösung täglicher Probleme, im Umgang mit anderen Menschen und bei der Kommunikation. Ein Team aus britischen Forschern empfiehlt daher, autistische Kinder in der Fähigkeit zum Gespräch mit sich selbst zu schulen. Besonders wichtig sei das in der Zeit bis zum siebten Lebensjahr. Sich normal entwickelnde Kinder sprächen bis zu diesem Alter bei schwierigen Aufgaben laut mit sich selbst. Erst danach gingen sie dazu über, innere Dialoge zu führen. Dieses Aussprechen der Gedanken müsse man auch mit autistischen Kindern trainieren.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut