Skip to Content

Byzantinische Goldmünzen in der Uckermark entdeckt

Meldung vom Donnerstag, 5. Januar 2012 - Dieser Schatz soll helfen, die Geschichte Brandenburgs besser zu verstehen. Archäologen haben auf einem Acker bei Biesenbrow in der Uckermark acht byzantinische Goldmünzen augegraben. Sie stammen aus dem 6. Jahrhundert. Entdeckt worden waren die Münzen bereits im vergangenen November. Der Archäologe Felix Biermann erklärte bei der Vorstellung des Fundes, die Entdeckung an genau diesem Ort sei bemerkenswert, weil die Gegend zu jener Zeit nahezu unbewohnt war. Möglicherweise hätten Flüchtlinge aus Thüringen den Schatz dort versteckt.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut