Skip to Content

Historischer El Nino-Kalender erstellt

Meldung vom Dienstag, 10. Mai 2011 - El Nino ist ein Klimaphänomen im Pazifik. Hohe Wassertemperaturen bewirken dabei eine große Verdunstung und damit starke Regenfälle entlang der südamerikanischen Westküste. Aber auch Dürren im Amazonasgebiet, in Südostasien und Australien führen Klimaforscher auf El Nino zurück. Forscher der Universität Hawaii haben mithilfe von Baumringen nun einen historischen Kalender des Klimaphänomens erstellt. Sie untersuchten dazu Jahresringe von bis zu 1.100 Jahre alten Bäumen im Südwesten der USA. Dabei fanden sie eine Korrelation zwischen gut dokumentierten El Nino-Ereignissen und den Baumringen. Feuchte Jahre führten zu breiten und trockene zu schmalen Ringen. Aus den Daten schlossen die Forscher, dass das pazifische Klima alle 50 bis 90 Jahre zwischen warmen und kalten Phasen wechselt. Während der Warmphasen war El Nino laut der Studie besonders stark.

Die Ergebnisse sind nachzulesen im Fachmagazin "Nature Climate Change."

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut