Skip to Content

Telefonieren: Warum wir lieber das rechte oder das linke Ohr benutzen

Meldung vom Freitag, 17. Mai 2013 - Manchmal werden Forscher von einer ganz einfachen Beobachtung inspiriert - wie der, dass die meisten Menschen ihr Handy beim Telefonieren an das rechte Ohr halten.

So ging es Medizinern vom Henry Ford Krankenhaus in Detroit. Sie haben diese Gewohnheit näher untersucht und festgestellt: Bei der Wahl des Telefon-Ohrs spielt es eine Rolle, welche Gehirnhälfte dominant ist. Bei den meisten Menschen - den Wissenschaftlern zufolge 95 Prozent - ist das die linke Seite. Die Forscher befragten insgesamt 5.000 Probanden. Die allermeisten von ihnen halten sich demnach das Handy an das rechte Ohr, obwohl sie auf beiden Ohren gleich gut hören. Das linke Ohr nutzen deutlich weniger Menschen, kaum jemand nutzt beide Ohren gleich viel.

Welche Gehirnhälfte dominant ist, kann man - mit Einschränkungen - unter anderem daran merken, ob jemand Links- oder Rechtshänder ist. Bei Rechtshändern ist meist die linke Hälfte dominant, bei Linkshändern ist es umgekehrt. Ob vielleicht Rechtshänder eher das rechte Ohr benutzen, weil das mit der dominanten Hand praktischer ist, ist noch nicht geklärt.

Die Studie ist im Fachmagazin JAMA Otolaryngology - Head & Neck Surgery erschienen.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut