Skip to Content

Alzheimer: Den Gedächtnisschwund im Frühstadium verlangsamen

Meldung vom Donnerstag, 1. März 2012 - Nicht alle Alzheimer-Symptome müssen von Dauer sein. Zu diesem Ergebnis kommen schweizer Forscher nach ihren Experimenten mit Mäusen. Demnach sind vor allem die Gedächtnis- und Lernschwächen, die sich im frühen Stadium der Demenz entwickeln, grundsätzlich rückgängig zu machen. Die Wissenschaftler beschreiben den molekularbiologischen Mechanismus, der dahinter steckt, in der Fachzeitschrift "Nature".

Bei ihren Versuchstieren konnten sie die Gedächtnisleistungen mit gentechnischen Methoden verbessern. Bei Menschen kann diese Behandlung nicht angewandt werden - es gibt aber Medikamente, die diese Wirkung nachahmen. Nach Ansicht der Wissenschaftler müssen sie aber noch verbessert werden.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut