Skip to Content

Maya nutzten Tabak

Meldung vom Donnerstag, 12. Januar 2012 - Anscheinend schätzten bereits die Maya seine berauschende Wirkung. Archäologen haben in Mexiko Rückstände von Tabak in Gefäßen des mittelamerikanischen Volkes gefunden. Der Leiter der Studie aus den USA geht davon aus, dass der Behälter um das Jahr 700 unserer Zeitrechnung in der Region Campeche angefertigt wurde.

Die Forscher entdeckten außerdem Hieroglyphen auf der Flasche. Im Fachmagazin "Rapid Communications in Mass Spectrometry" schreiben sie, übersetzt bedeuteten die Schriftzeichen "das Zuhause des Tabaks". Es sei erst das zweite Mal, dass Wissenschaftler ein Behältnis gefunden hätten, bei dem Inhalt und die Aufschrift übereinstimmten.

Die Hochkultur der Maya hatte ihre Blütezeit von 700 bis 900 unserer Zeitrechnung. Das Volk lebte im heutigen Gebiet von Süd-Mexiko und in Teilen von Guatemala, Honduras und Belize und hatte bereits genaue Kenntnisse über die Erdachse und zukünftige Mond- und Sonnenfinsternisse.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut