Skip to Content

Mundgeruch hilft Mäusen bei der Nahrungsauswahl

Meldung vom Mittwoch, 14. Juli 2010 - Mundgeruch kann Leben retten. Zumindest bei Mäusen läuft das so ähnlich ab. Sie erkennen den Duft einer Mahlzeit in Verbindung mit dem Atem eines Artgenossen. Weil der den Genuss von bestimmter Nahrung überlebt, wird das als positive Lernerfahrung abgespeichert. Die Maus erinnert sich daran, wenn sie dasselbe Futter findet und traut sich, die Nahrung zu fressen. Ein internationales Forscherteam hat das Geruchssystem der Tiere genauer untersucht. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass eine kleine Untereinheit des Systems die besondere Fähigkeit der Mäuse ermöglicht. Ist die Komponente gestört, kann die Maus keine richtigen Nahrungs-Entscheidungen mehr treffen. Menschen haben diese Fähigkeit übrigens nicht, weil bei ihnen ein dazu wichtiges Gen nicht funktioniert.

Quelle: DRadio Wissen




forum | by Dr. Radut