Skip to Content

Im Stress auf gesunde Verhaltensmuster zurückfallen

Meldung vom Montag, 27. Mai 2013 - In stressigen Zeiten fallen viele Menschen in gewohnte Verhaltensmuster zurück: Sie rauchen häufiger, essen zu viel oder zu ungesund, treiben zu wenig Sport.

In ruhigen Zeiten schaffen es diese Menschen, ihre ungesunden Verhaltensmuster zu unterdrücken - durch Willenstärke und positive Motivation. In Stresssituationen fehlt ihnen aber die Kraft hierzu. US-Wissenschaftler raten deshalb in einem Fachmagazin ("Journal of Personality and Social Psychology"), weniger die Motivation und Willenskraft zu trainieren, und dafür eher die angestammten Verhaltensmuster zu ändern. In einem Experiment fanden sie heraus, dass Studenten, die das ganze Semester hindurch gesund frühstückten und häufig zum Sport gingen, genau das auch während der anstrengenden Prüfungszeiten taten - manchmal sogar noch hingebungsvoller. Bei denjenigen, die schon zuvor eher faul auf der Couch lagen und ungesund aßen, verstärkte sich dieses Verhalten bei Stress.

Quelle: DRadio Wissen

 

 

 




forum | by Dr. Radut