Skip to Content

Dino-Babys trainierten Muskeln schon im Ei

Meldung vom Donnerstag, 11. April 2013 - Früh übt sich, wer ein Dinosaurier werden will.

Nach diesem Motto haben offenbar die Embryos des Lufengosaurus schon im Ei angefangen, ihre Muskeln zu trainieren. Das lässt sich an Knochen- und Muskelresten von Fossilien ungeschlüpfter Dinosaurier ablesen, die jetzt in China aufgetaucht sind. Wie ein internationales Forscherteam im Magazin "Nature" berichtet, hatten sie dort 200 Knochen von Lufengosauriern gefunden. Sie zählten zu den größten an Land lebenden Tieren und waren in ausgewachsenem Zustand bis zu acht Meter groß.

Die jetzt gefundenen Fossilien gehörten zu 20 verschiedenen Embryos des Pflanzenfressers, die vor etwa 190 Millionen Jahren heranwuchsen. Den Forschern zufolge bieten sie erstmals die Möglichkeit, die Entwicklung von Dino-Embryos nachzuvollziehen. Demnach haben die Exemplare ein rasantes Wachstum hingelegt. Dadurch könnte erklärt werden, warum einzelne Tiere besonders groß wurden.

Quelle: DRadio Wissen

 

 

 




forum | by Dr. Radut