Skip to Content

Unbekannte Stammzellen im Auge entdeckt

Meldung vom Freitag, 6. Januar 2012 - Amerikanische Forscher haben im menschlichen Auge Stammzellen entdeckt, die bisher unbekannt war. Es handelt sich um Bindegewebszellen der Netzhaut, die sich normalerweise in einem Ruhezustand befinden, also nicht teilen. Ein Forscherteam der Universität von Michigan hat jetzt herausgefunden, dass sich die Zellen aktivieren lassen - und dann verschiedene Arten von Nerven- und Bindegewebszellen produzieren. Das wurde einem Fachmagazin ("Cell Stem Cell") zufolge erreicht, nachdem die Wissenschaftler die Zellen aus Augen von gerade Verstorbenen entnommen und im Labor kultiviert hatten. Sie sehen jetzt eine Chance, Schäden der Netzhaut in Zukunft heilen zu können. Dazu müsste allerdings ein Weg gefunden werden, die ruhenden Stammzellen im Auge zu aktivieren.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut