Skip to Content

Monster-Ameisen: Forscher züchten Riesen-Exemplare

Meldung vom Freitag, 6. Januar 2012 - Wer Angst vor Krabbeltieren hat, sollte jetzt weghören. Kanadischen Wissenschaftlern ist es erstmals gelungen, Riesen-Ameisen zu züchten. Die sogenannten "Super-Soldaten" sind rund sechsmal größer als ihre gewöhnlichen Artgenossen. Die Forscher der "McGill University" setzten den Larven in einem bestimmten Entwicklungsstadium Hormone zu. Sie lösten das Wachstum aus. Das war möglich, weil die Ameisen die genetische Veranlagung zum Riesen-Wachstum in sich tragen.

Es gibt diese gigantischen Tiere auch in der Natur. - Sie kommen nur sehr selten vor. Wissenschaftler fanden Riesen-Ameisen unter anderem in amerikanischen und mexikanischen Wüsten. Die wenigen großen Tiere im Ameisen-Volk haben die Aufgabe, den Bau zu schützen. Sie sind allein mit ihrem großen Kopf in der Lage, die Eingänge des Ameisenbaus zu verschließen.

Der "Scientific American" berichtet über die Forschungen.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut