Skip to Content

Neuer Labortest ermöglicht schnellere Herzinfarkt-Diagnose

Meldung vom Mittwoch, 28. Dezember 2011 - Atemnot und Schmerzen in der Brust - das sind die üblichen Symptome für einen Herzinfarkt. Allerdings können diese Anzeichen auch andere Ursachen haben, etwa Bluthochdruck oder eine Herzschwäche. Ärzte müssen möglichst schnell herausfinden, ob ein Patient tatsächlich unter einem Herzinfarkt leidet, um entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten. Bisher dauerte ein herkömmlicher Test mitunter bis zu acht Stunden. Wie Forscher im Fachmagazin "Journal of the American Medical Association" berichten, kann ein neuer Labortest schon innerhalb von drei Stunden Gewissheit bringen. Dabei werde die Menge von Troponin im Blut gemessen, einem vom absterbenden Herzmuskel freigesetzten Protein. Bisher sei das Verfahren an 2.000 Patienten getestet worden. Die Behörden in den USA prüften gerade eine Zulassung des Tests.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut