Skip to Content

Forschern gelingt Kultivierung von Stammzellen aus der Nase

Meldung vom Freitag, 23. Dezember 2011 - Stammzellen gelten als Alleskönner. Forschern unter der Leitung der Universität Bielefeld ist es nun gelungen, adulte Stammzellen aus der Nasenmuschel zu gewinnen und in Nerven-, Knochen- und Hautzellen umzuwandeln. Die Ergebnisse wurden in zwei Fachzeitschriften ("Stem Cells and Development" und "European Cells & Materials") veröffentlicht.

Mit der Methode eröffnen sich nach Ansicht der Wissenschaftler neue Chancen für die Behandlung von Verletzungen und Krankheiten im Gesicht. Auch eine zukünftige Therapie bei Nervenkrankheiten wie Parkinson und Alzheimer halten die Forscher für möglich. Ein Vorteil der Methode sei, dass die adulten Stammzellen leicht zugänglich seien und ihre Gewinnung daher ethisch unbedenklich.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut