Skip to Content

Ameisengift tötet, verscheucht und lockt

Meldung vom Donnerstag, 15. Dezember 2011 - Das klingt wie die ideale Waffe: Mit einem Giftgas kann eine Ameisenart Freunde um sich scharen, Feinde abschrecken und Futtertiere töten. Wie französische Biologen im Online-Journal "PLoS One" schreiben, haben sie das Jagdverhalten der räuberischen afrikanischen Ameise untersucht. Trifft das 3,5 Millimeter große Tier demnach auf sein Beutetier, die Termite, richtet es seinen Stachel auf. Dann setzt es Giftgas frei, die Termite beginnt zu zittern und regt sich nach 10 MInuten nicht mehr. Der Wirkstoff setzt außerdem gleichzeitig Substanzen frei, die weitere Ameisen aus dem Umkreis herbeirufen. Zusammen tragen die Tiere die gelähmte Termite schließlich in ihr Nest.

Auch gegenüber Eindringlinge hat das Giftgas eine Wirkung: Die Forscher fanden heraus, dass sie nicht getötet werden. Zumindest zogen sie sich aber in allen beobachteten Fällen zurück.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut