Skip to Content

China plant eigenes System zur Messung von Treibhausgasen

Meldung vom Mittwoch, 14. Dezember 2011 - China gilt als das Land mit dem größten CO2-Ausstoß weltweit. Die chinesische Regierung hat daran offenbar Zweifel. Zu ungenau seien die internationalen Messungen. Deshalb plant China nun, selbst Daten zur Emission von Treibhausgasen zu erheben und den eigenen Ausstoß genau zu berechnen. Das kündigte die Chinesische Akademie der Wissenschaften an.

Geplant sei, eigene Emissionsfaktoren festzulegen. Die Akademie ist der Ansicht, internationale Messungen würden die Standards der Technologien in entwickelten Ländern verwenden. Dadurch würden die Emissionen für China zu hoch angegeben. Mit den selbst gemessenen Werten will das Land nationale Ziele zur Reduktion von CO2 festlegen. Und sie sollen als Basis für künftige Verhandlungen dienen.

Bisher hat China noch kein internationales Abkommen zum Klimaschutz unterzeichnet.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut