Skip to Content

Forscher aus Texas: Die Invasionsstrategie der Feuerameisen

Meldung vom Dienstag, 6. Dezember 2011 - Unangenehme Gäste, die sich aggressiv ausbreiten, andere Arten verdrängen und auch Menschen bei Begegnung sehr schmerzhaft attackieren: Das sind Feuerameisen.

Über Schiffe haben sie sich über die ganze Welt verteilt. Forscher der Texas A & M University konnten nun nachweisen, dass die Ameisen, so wie viele Artgenossen, dabei besonders auf Kollaborateure setzen - zum Beispiel auf Blattläuse. Die scheiden zuckerhaltigen Honigtau aus, den die Feuerameisen vertilgen. Im Gegenzug beschützen sie die Blattläuse effektiv gegen Fressfeinde.

In der argentinischen Heimat der Feuerameise geschehe das zwar auch, allerdings konkurrierten hier viele verschiede Arten um den süßen Saft - sie hielten sich damit gegenseitig in Schach. In den neuen Siedlungsgebieten setzten die aggressiven Feuerameisen sich dagegen sehr leicht gegen alle Konkurrenten durch - und könnten den nahrhaften Honigtau für sich alleine nutzen.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut