Skip to Content

UNAIDS-Bericht: Weniger HIV-Infektionen, mehr Infizierte und Erkrankte

Meldung vom Montag, 21. November 2011 - Zwischen 1997 und 2010 ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem HI-Virus weltweit um gut ein Fünftel gefallen. Das geht aus dem aktuellen Bericht des HIV/AIDS-Programms der Vereinten Nationen UNAIDS hervor. Knapp die Hälfte der infizierten Schwangeren habe Medikamente bekommen, die eine Übertragung des Virus auf das Kind verhindern sollen. Bei den Kindern sei die Zahl der Neuinfektionen auf 390.000 gesunken - vor zehn Jahren lag sie noch bei 550.000.

Nach Schätzungen von UNAIDS liegt die Zahl der weltweit Infizierten und Erkrankten bei 34 Millionen Menschen. Davon leben fast 70 Prozent in Afrika. Diese Zahl liegt höher als noch vor zehn Jahren: Damals lag die Schätzung bei 28,6 Millionen Menschen.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut