Skip to Content

Stürze als Indikator für Alzheimer?

Meldung vom Mittwoch, 20. Juli 2011 - Stürze älterer Menschen können auf eine beginnende Alzheimer-Erkrankung hinweisen.

US-Forscher aus St. Louis in Missouri haben herausgefunden, dass Alzheimer-Patienten öfter Gleichgewichtsstörungen haben als gesunde Menschen und doppelt so oft fallen wie diese. Das komme nicht erst in einem späteren Stadium der Krankheit vor, sondern schon am Anfang.

Die Forscher stellten ihre Ergebnisse auf einer Alzheimer-Konferenz in Paris vor. Sie untersuchten 119 Freiwillige über 65 Jahre, die kognitiv normal reagierten. In den Gehirnen einiger Teilnehmer entdeckten sie Ablagerungen einer Eiweißsubstanz im Gewebe, die auf Alzheimer hinweisen könnte. Diese Menschen fielen auch deutlich häufiger als die anderen Probanden der Studie.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut