Skip to Content

Aussterben der Dinosaurier: Neuer Fund belegt Meteoriten-Theorie

Meldung vom Mittwoch, 13. Juli 2011 - Warum die Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren ausstarben, ist noch immer nicht abschließend geklärt.

Neue Hinweise liefert nun ein kleines versteinertes Horn, ein Fund im US-Bundesstaat Montana. Er wird in der Zeitschrift "Biology Letters" besprochen.

Die Theorie: Der Staub eines Meteoriteneinschlags könnte die Sonne verdunkelt haben, die nachfolgende Kälteperiode wurde den Echsen zum Verhängnis. Das Problem, das die Forscher bisher mit der Theorie hatten: In der Sedimentschicht, die mit der Zeit um den Einschlag in Verbindung gebracht wird, wurden keine Dinosaurierfossilien gefunden. Kritiker der Meteoriten-Theorie glauben deshalb, dass die Tiere schon vorher ausgestorben sein müssen.

Der neue Fund befand sich in eben dieser Schicht. Das könnte bedeuten: Es muss zur Zeit des Einschlags doch noch Dinosaurier gegeben haben.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut