Skip to Content

Computerspielen kann Folgen von Schlaganfall lindern

Meldung vom Montag, 16. Mai 2011 - Zocken für die Gesundheit: Richtig eingesetzte Computerspiele können dabei helfen, die Folgen eines Schlaganfalls zu lindern. Das berichten US-Forscher im "Journal of NeuroEngineering and Rehabilitation". Sie hatten zwölf Patienten ausgesucht, die vor kurzem einen Schlaganfall erlitten hatten. Sie konnten deshalb mindestens einen Arm nicht mehr richtig koordinieren.

Die Probanden erhielten einen Datenhandschuh, mit dem sie über acht Tage hinweg jeweils zwei bis drei Stunden einige ausgesuchte Computerspiele spielten - darunter zum Beispiel ein einfaches Tennisspiel. Nach Angaben der Forscher verbesserten die Patienten ihre Bewegungswerte in einer Woche um ein Fünftel. Die genaue Bewegungsanalyse anhand des Datenhandschuhs habe gezeigt, dass die Kontrolle sowohl der Grob- als auch der Feinmotorik bis hin zu den einzelnen Fingern gesteigert wurde.

Ganz ähnliche Ergebnisse hatten vor kurzem auch Wissenschaftler der Universität Toronto an Patienten beobachtet.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut