Skip to Content

Ein Fledermausohr für Ingenieure

Meldung vom Dienstag, 10. Mai 2011 - Wieder einmal ist die Natur das Vorbild der Ingenieure. Die Wissenschaftler aus Japan und den USA haben sich Fledermäuse vorgenommen, genauer gesagt: deren Ohren. Der Orientierungssinn der Tiere soll ihnen Hinweise geben, worauf es ankommt, wenn man Radar- und Sonarsysteme entwickelt. In beiden Fällen ist man darauf angewiesen, ein eingehendes Signal genau zu analysieren und das Ausgangssignal darauf abzustimmen. Anwendungsgebiete sehen sie in der Medizin, der drahtlosen Kommunikation und bei der Weiterentwicklung von Robotern.

Ein erstes Ergebnis ihrer Studien: Das Navigationssystem verschiedener Fledermausarten ist sehr genau an ihren jeweiligen Lebensraum angepasst. So sei die Struktur im Ohr, die als "Antenne" dient, unterschiedlich ausgerichtet - je nachdem, ob das Tier über breiten Flüssen oder im dichten Wald jagt.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut