Skip to Content

Forscher äußern sich positiv zu neuem Hepatitis-C-Mittel

Meldung vom Freitag, 15. Oktober 2010 - Ein neues Medikament gegen Hepatitis-C hat den Segen bedeutender Forscher erhalten. Die Wissenschaftler aus Australien, Neuseeland und den USA schreiben im Medizinjournal "The Lancet": In einer Studie hätten Patienten das Mittel eines Schweizer Pharmakonzerns gut vertragen. Das Präparat mit der Laborbezeichnung RG 7128 habe mit einer weiteren Arznei erfolgreich kombiniert werden können. Beide griffen das Virus an unterschiedlichen Stellen an. Die Suche nach neuen Behandlungen von Hepatitis C ist nach Angaben der Forscher dringlicher geworden. Die aktuelle Kombination - Interferon und Ribavirin - rufe ernsthafte Nebenwirkungen hervor. Außerdem sprächen immer mehr Menschen nicht mehr auf Interferon an. Gegen die Infektionskrankheit gibt es bislang keine Impfung. Weltweit leiden etwa 170 Millionen Menschen an Hepatitis C, allein in Deutschland sind es rund 500.000 Patienten. Im Endstadium führt der Virus bei einem Viertel der Erkrankten zur Leberzirrhose.

Quelle: DRadio Wissen

 

 




forum | by Dr. Radut