Skip to Content

Psychologe: Selbstmordattentäter agieren oft abhängig-vermeidend

Meldung vom Mittwoch, 6. Oktober 2010 - Die Psyche vieler Selbstmordattentäter ist ähnlich gestrickt. Zu diesem Schluss kommt der israelische Psychologe Ariel Merari nach Gesprächen mit Männern, deren Bomben nicht explodierten; 15 von ihnen haben er und seine Mitarbeiter befragt. Merari berichtet in der Zeitschrift "Zeit Wissen", dass knapp zwei Drittel von ihnen ein schwaches Selbstbewusstsein zeigten: Sie könnten zum Beispiel Autoritätspersonen gegenüber nur schwer Nein sagen. Ein weiteres Fünftel der Attentäter ordnet der Psychologe als emotional instabil ein und kategorisiert sie als "impulsiven Typ". Außerdem kommt Merari zu dem Schluss, dass nur wenige Attentäter durch religiösen Fanatismus zu ihrer Tat motiviert sind. Vielmehr sei im Fall der von ihm Befragten die Demütigung ausschlaggebend, die durch die Besetzung der palästinensischen Gebiete durch Israel entstehe.

Quelle: DRadio Wissen

 

 

 




forum | by Dr. Radut