Skip to Content

Marsmission bringt hohe Strahlenbelastung

Meldung vom Freitag, 31. Mai 2013 - Mitte der 2030er Jahre wollen die USA eine bemannte Mission zum Mars schicken.

Das bedeutet für die Astronauten eine erhebliche Strahlenbelastung. Wie Forscher in der Fachzeitschrift "Science" schreiben, bekommen sie durch die kosmische Strahlung schon auf einer Strecke fast die gesamte Dosis ab, die ein Mensch in seinem ganzen Leben verkraften kann. Die Wissenschaftler haben auf Daten eines Strahlendetektors zurückgegriffen, der gemeinsam mit dem Marsroboter "Curiosity" in einer Raumkapsel auf den Mars gelangte. Die Zahlen zeigten erstmals, welcher Strahlung ein Mensch in einem geschlossenen Raumfahrzeug ausgesetzt wäre, heißt es in der Studie.

Allerdings räumen die Forscher ein, dass man bisher wenig darüber weiß, wie die kosmische Strahlung auf den menschlichen Körper wirkt.

Quelle: DRadio Wissen

 

 

 




forum | by Dr. Radut