Skip to Content

Verhalten von Ameisenkolonien bestimmt ihren Erfolg

Meldung vom Donnerstag, 16. Mai 2013 - Sollte eine Ameise das Nest verlassen und nach Nahrung und Wasser suchen, oder besser zuhause bleiben?

Je nachdem, lautet die Antwort von Forschern im Fachjournal "Nature": Wenn es draußen zum Beispiel sehr warm ist, verlieren die Insekten dort viel Wasser. Deshalb kann es dann sinnvoller sein, die Nahrungssuche auf einen kühleren Tag zu verschieben. Das zeigten die Wissenschaftler am Beispiel einer Ameisengattung, die vor allem im Südwesten der USA lebt. Diese Ameisen unternehmen bei der Suche nach Nahrung Streifzüge durch die Wüste.

Aus ihren Beobachtungen schließen die Wissenschaftler, dass Ameisenkolonien evolutionär gesehen als ein einziger "Superorganismus" verstanden werden können, also als ein Organismus, der aus vielen kleinen Teilen besteht. Erfolgreicher in der Evolution sind demnach diejenigen Ameisenkolonien, die ihr Verhalten sinnvoll an das Wetter anpassen. Außerdem geben sie ihre Fähigkeiten an spätere Ameisengenerationen weiter.

Quelle: DRadio Wissen

 

 

 




forum | by Dr. Radut